Connection timed out Literatur zur Lehrtafel : Evangelische Kirchengemeinde Bad Teinach

Licht vom unerschaffnen Lichte

Die kabbalistische Lehrtafel ist ein Denkmal tiefer Frömmigkeit. Über dieses Bild hat der Tübinger Theologieprofessor Otto Betz gemeinsam mit seiner Frau viele Jahre geforscht. Seine Ergebnisse, die sich auf die Quellen aus der Stuttgarter Landesbibliothek stützen, hat Betz in diesem reich bebilderten Buch zusammengefasst. So können Interessierte beinahe "dirket an der Lehrtafel" die Beschreibungen verfolgen. Das 2013 in dritter Auflage erschienene Buch ist das ausführlichste Werk zur Lehrtafel.

Dieses Buch kann für 30€ zzgl. Versandkosten beim Pfarramt Bad Teinach bestellt werden.

 

 

Ein Kleinod des Glaubens

Dieser kompakte Kirchenführer gibt eine kurzen Überblick über die Entstehungsgeschichte der Dreifaltigkeitskirche Bad Teinach und der Lehrtafel.
Ebenso werden die Außen- und Innentafeln der Lehrtafel anhand der wichtigsten Punkte erklärt.
Die Broschüre kann für 4€ zzgl. Portokosten beim Pfarramt Bad Teinach bestellt werden.

Das Vermächtnis der Prinzessin Antonia

Mit dem Vermächtnis der Prinzessin Antonia hat sich ein Symposium beschäftigt, das zum 400. Geburtstag 2013 in Bad Teinach veranstaltet wurde und Grundlage dieses Buches ist.
Herr Eberhardt Fritz (Archivar Schloss Altshausen, Kenner das Hauses Württembergs und Pietismusforscher) zeigt in seinem Vortrag die vielfältigen geistigen und religiösen Interessen der Prinzessin Antonia auf.
Frau Dr. Eva Johanna Schauer (Religionswissenschaftlerin) beschäftigt sich mit der Dramaturgie der Lehrtafel. In diesem Buch sind die Vorträge des Symposiums auszugsweise abgedruckt.

Es kann für 6€ zzgl. Versandkosten beim Pfarramt Bad Teinach bestellt werden.

Die Kabbalistische Lehrtafel und die Dreifaltigkeitskirche Bad Teinach von Dr. Erwin Morgenthaler und Ewald Freiburger

Die Dreifaltigkeitskirche in Bad Teinach wurde von 1662 bis 1665 für Herzog Eberhard III. von Württemberg und Teck im Stil der Spätrenaissance errichtet. Bad Teinach war damals bevorzugter Badeort und Sommerresidenz des württembergischen Hofes. An der Südwand des Chores befindet sich die Kabbalistische Lehrtafel der Prinzessin Antonia von 1673. Es handelt sich um ein Triptychon, also einen Gemäldeschrein, mit über 5 Metern Breite und über 6 Metern Höhe. 

Dieses Kunstwerk ist in seiner Art weltweit einzigartig. Das Buch bietet eine detaillierte Beschreibung der Lehrtafel und ihrer Entstehungsgeschichte.


ISBN 978-3-946231-17-2

DIN A4 gebunden, 80 Seiten mit teils großformatigen Farbbildern

19,90 Euro

Dieses Buch kann für 19,90€ zzgl. Versandkosten beim Pfarramt Bad Teinach bestellt werden.