Konfifreizeit auf dem Schönblick 04.-07. Februar 2010

Die 15 Teinacher Konfirmanden waren am vergangenen Wochenende auf ihrer Freizeit, die zum Konfirmandenunterricht gehört. Dieses Jahr fuhren wir nach Schwäbisch Gmünd und trafen dort 200 andere Konfirmanden aus ganz Württemberg – sogar aus Würzbach.

So kurz vor der Konfirmation haben wir uns über die Grundlagen des Christlichen Glaubens Gedanken gemacht: es gab Treffen in der großen Gruppe, in der uns Jesus Christus erklärt wurde mit Filmen und Liedern. Und es gab unsere Kleingruppen , in denen wir uns über das Gehörte uns unterhalten konnten. Allen Konfirmanden vielen Dank für Eure offenen und ehrlichen Antworten.
An einem Abend konnten das Versprechen, dass sie an der Konfirmation abgeben, bewusst vorbereitet werden.

Die Zeit zwischen diesen thematischen Einheiten wurden für Spiele und Wanderungen, Workshops und Erlebnis – Pädagogik genutzt.
So haben die Teinacher beim Hausspiel am Freitag den Platz auf das Siegertreppchen geschafft.
Am Samstag lernten sie Cocktails zu machen, eine Lederhülle für die Bibel herzustellen und manche haben sich mit Tobias Wohlgemuth noch eine Thematische Einheit gegönnt: Leid –wie Gott das zulassen kann führte zu interessanten Gesprächen, neuem Wissen und teilweise auch zu einem Eisbecher.

Das Bild zum Abschluss zeigt müde, aber auch entspannte Konfirmanden. Mir hat die Konfirmandenfreizeit viel Freude bereitet.
Ganz herzlichen Dank auch an die ehrenamtlichen Mitarbeiter: Judith Klink, Judith Nonnenmann und Tobias Wohlgemuth.

Ulrich Holland